Immer am Handy

Dass Jugendliche ständig ins Handy starren und online sind, führt immer wieder zu Auseinandersetzungen in Familien, an Schulen und Ausbildungsplätzen. Eltern, Lehrerschaft und Arbeitgeber sind verunsichert: Ist das normal oder sind die Kinder schon süchtig? Wie reagieren, mit Kontrollen oder gar Verbot ? Die Jungen hingegen sehen das Problem nicht. Mit dem Handy organisieren sie ihr ganzes Leben, es ist ihr wichtigstes Kommunikationsmittel. Eine aktuelle Studie zeigt, dass für 80% der Schweizer Kinder und Jugendlichen die Handynutzung unproblematisch ist, bei 20% wird das Verhalten aber als risikohaft bis problematisch eingestuft. Die Experten sind sich einig: Um mit dem Handy richtig umgehen zu können, braucht es mehr Medienkompetenz – das gilt nicht nur für die Jugendlichen sondern auch für die Erwachsenen.

Im «Medienclub» diskutiert Franz Fischlin mit:

Samuel Scheidegger, Lehrling (15) und reger Handybenutzer
Larissa Hauser, Lehrerin und Psychologin, Suchtprävention Stadt Winterthur
Daniel Süss, Professor für Medienpsychologie ZHAW
Angelika Schneider, Therapeutische Leiterin Suchtfachklinik Selhofen Burgdorf

Hier geht’s zur Sendung: http://www.srf.ch/sendungen/club/immer-am-handy

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.