Mitgliederevents

Wir organisieren regelmässig Events für unsere Mitglieder. Ziele dieser Events sind die Vernetzung unserer Mitglieder und die Diskussion zwischen Berufsleuten aus Praxis und Forschung. Weiter geht es darum, einen Einblick in verschiedene spannende Tätigkeitsbereiche und Fragestellungen der Arbeits- und Organisationspsychologie zu ermöglichen sowie die thematischen Jahresschwerpunkte (im 2018 das Thema psychische Gesundheit) zu vertiefen.

  • Fr
    29
    Jan
    2016
    10:00Die Schweizerische Post AG, Wankdorfallee 4, 3030 Bern (Hauptsitz)

    In einem ersten Teil referierten die Leiterin des Talentmanagements der Personal Post Konzern und sgaop-Mitglied Frau Dr. phil. Claudia Kaiser-Probst, die Leiterin der Personal-entwicklung von Postmail, Frau Chantal Cornaz sowie Frau Sandra Kostroman, Spezialistin Personalentwicklung von Post IT. Unter dem Titel „Talentmanagement bei der Schweizerischen Post AG – Chancen und Herausforderungen einer konzernweiten Systematik und deren bereichsspezifischen Ausgestaltungen“ beleuchteten sie das Talentmanagement bei der Schweizerischen Post. In einem weiteren Teil folgte ein kurzer Input des verantwortlichen Projektleiters für die Arbeitsplätze des neuen Gebäudes der Post AG in Bern-Wankdorf, Herr Thomas Oczipka. Die anwesenden Mitglieder durften auf spannenden Rundgängen die Räumlichkeiten besichtigen und vertiefende Informationen erhalten.

  • Mi
    23
    Nov
    2016
    16:30 bis 19:00 Uhr25hours Hotel Zürich West, Pfingstweidstrasse 102, 8005 Zürich

    25 Mitglieder nahmen am Event in 25hours Hotel teil. Matthias Schuppisser von game solution (www.gamesolution.ch) präsentierte zur Verwendung von Brettspielen für die Führungs- und Organisationsentwicklung. Danach probierten wir das Spiel „Venedig“ selber aus und diskutierten über unsere Eindrücke sowie die Möglichkeiten und Grenzen von solchen spielerischen Tools.

  • Fr
    27
    Jan
    2017
    14:30 bis 17:00 Uhrdormakaba AG, Mühlebühlstrasse 23, 8620 Wetzikon

    1862 begann ein Zürcher Kleinbetrieb Kassenschränke zu bauen. 2016 fusionierten Kaba und Dorma zur dormakaba Holding AG. Dazwischen liegen Erfolgsgeschichten, aber auch viel Wandel, digitale Transformation, Neuausrichtungen und Organisationsentwicklung. Beim Betriebsrundgang bekamen 28 Mitglieder einen Einblick, wie sich die Produkte verändert haben und wie heute verschiedene Schliesssysteme produziert werden. Anschliessend zeigte Anthony Fitze (Process & Change Managment EMEA), was dieser Wandel für die Organisation bedeutet.

  • Do
    20
    Jul
    2017
    18:00-20:00 Uhr plus ApéroSGO Business School, Flughofstr. 50, 8152 Glattbrugg

    Von Change Managern und Change Managerinnen wird verlangt, dass sie unterschiedliche Situationen bewältigen. Dazu benötigen sie einiges an Kompetenzen.
    Im „Agilen“ Zeitalter dürfte die Nachfrage nach Change Managern und Change Managerinnen noch wachsen.
    In unserem Workshop gehen wir den Fragen nach…
    - Was ist eigentlich ein Change Manager oder eine Change Managerin und was ist seine / ihre Rolle?
    - Was unterscheidet den Change vom Projekt Manager oder die Change von der Projekt Managerin?
    - Warum braucht es einen Change Manager oder eine Change Managerin? (Wo können sie eingesetzt werden?)
    - Welche Kompetenzen benötigt ein Change Manager oder eine Change Managerin?

     

     

     

  • Fr
    06
    Okt
    2017
    17:00Raum Zürich

    Liebes SGAOP Mitglied

    Die Gesellschaft für Arbeits- und Organisationspsychologie verfolgt dieses Jahr das Schwerpunktthema Changemanagement und stösst damit auf reges Interesse. Ein Hauptanliegen ist es, den Austausch unter Fachleuten zu fördern.

    Bei der ersten Umsetzung dieser Ziele gelang es den Teilnehmenden der Mini-Ideenkonferenz im April dieses Jahres, rege Diskussionen um die Frage „Wie gehen wir als Fachleute mit Unsicherheit in Veränderungsprozessen um?“ in Gange zu setzen.

    Der Blogbeitrag auf der Homepage berichtet über Details und Erkenntnisse daraus: https://sgaop.ch/mini-ideenkonferenz-12-4-17-hb-zuerich/

    Ideenkonferenz

    Oft stehen Changeprozesse in Verbindung mit Trends. Die Umfrage bei den SGAOP-Mitgliedern hat ergeben, dass Holacracy einen solchen Trend darstellt, der beschäftigt und interessiert und aus diesem Grund in der kommenden Ideenkonferenz im Oktober in den Fokus tritt.

    Daniel Sigrist ist ausgebildeter Holacracy Coach mit einem Hintergrund in Angewandter Psychologie (MSc). Er erklärt Holacracy sowie das Konzept der Teal-Organisation in einem Inputreferat und berichtet über seine Erfahrungen bei deren Umsetzung.

    Mit der Frage, was dies für Psychologen heisse, wird der Bogen zum Thema Unsicherheit geschlagen:

    • Suchen Unternehmen schnelle Sicherheit in Trends?
    • Wie gehen beratende Personen mit dem Trend um?
    • Welche Haltung nimmt die beratende Person ein?
    • Ist der Trend wichtiger oder die Haltung?

    Diese Fragen wollen in der Ideenkonferenz kontrovers diskutiert und gemeinsam kreative Herangehensweisen gefunden werden.

    Wir freuen uns auf den Austausch!

    Sybille Hautle & Stefan Heer

     

  • Fr
    17
    Nov
    2017
    16:00 - 19:00 Uhr (inkl. Apéro, danach Abendessen)Adcubum, Zürcherstrasse 464, 9015 St. Gallen

     

    Vorstellung Adcubum und adcubum SYRIUS
    o   Wer sind wir?
    o   Was machen wir?

    Agile Arbeitsweise @adcubum
    Wir entwickeln unsere Software adcubum SYRIUS mit der agilen Arbeitsmethodik Scrum. Diese hilft uns auf die stetigen Veränderungen der Kunden und des Marktes schnell zu reagieren. Es ist jedoch nicht nur unsere Software Entwicklung agil unterwegs. Die Arbeitsweise zieht sich durch das ganze Unternehmen – ein gutes Beispiel dazu ist unser Sales.

    • Nach einer kurzen methodischen Einführung in das Thema Agilität, begeben wir uns auf einen Rundgang durch das Unternehmen und sehen wie die Agilität gelebt wird und welche Infrastruktur dazu benötigt wird. Schon während dem Rundgang können natürlich Fragen gestellt werden
    • Zudem zeigen wir auf, wie wir verteilt auf sieben Standorte effizient arbeiten zu können.
    • Nach dem Rundgang werden 30min für eine Diskussion eingeplant.

    Im Anschluss sind alle Teilnehmer zu einem Apéro eingeladen.

    Abendessen:
    Danach Abendessen in einer dieser Restaurants:

    • Restaurant Lagerhaus (in der Stadt St. Gallen, nähe Hauptbahnhof)
    • Pizzeria La Pergola, Gossau
    • Restaurant Schnabelweid im Hotel Säntispark in Abtwil

    (Die beiden untengenannten Restaurants liegen in der Nähe der Büros.)

    Das Restaurant wird noch bekanntgegeben.

    Die Teilnehmerzahl ist beschränkt: Ca. 20-30 Personen (max. 40 Pers.!)

    Freundliche Grüsse
    Dolores Arias Rodriguez

    Situationsplan_Hauptsitz_Adcubum_StGallen_DE

     

  • Fr
    26
    Jan
    2018
    15:30 - 18:30Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Olten

    Geschätzte Mitglieder

    Gerne laden wir Sie zur sgaop Mitgliederversammlung 2018 ein.

    Ort: Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, Olten, Von Roll-Strasse 10, Gebäude 4 auf dem Lageplan

    Ablauf:

    15:30 - 16:00 Uhr Eintreffen und Registrierung

    16:00 - 16:30 Uhr Impulsreferat von Marcel Baumgartner, wissenschaftlicher Mitarbeiter der FHNW

    "Leistungsfähig und psychisch gesund: Betriebliche Leistungssteuerung gesundheitsförderlich umsetzen"

    Die meisten Unternehmen führen die Mitarbeitenden heute über Ziele, Kennzahlen, Key Performance Indikatoren u.ä. Mit dieser so genannten indirekten Leistungssteuerung sind viele Chancen, aber auch Risiken verbunden. In diesem Impulsreferat soll aufgezeigt werden, welche spezifischen Aspekte berücksichtigt werden sollten, damit eine gesundheitsförderliche Ausgestaltung der indirekten Steuerung gelingt. Dabei werden aktuelle A&O-psychologische Erkenntnisse herangezogen und anhand konkreter Beispiele erfolgreicher Unternehmen veranschaulicht.

    16:30 - 17:45 Uhr Mitgliederversammlung inkl. Verleihung des Masterarbeitspreises

    17:45 - 18:00 Uhr Pause

    18:00 - 18:30 Uhr sgaop 2018: Resonanz

    Ab 18:30 Apéro riche

    Traktanden

    Wir freuen uns, Sie im neuen Jahr persönlich zu treffen.

    Der Vorstand der sgaop

     

  • Mi
    23
    Mai
    2018
    17:00 - 20:00 UhrPaul Scherrer Institut, Villigen, Empfang Ost

    Das Paul Scherrer Institut PSI ist das grösste Forschungsinstitut für Natur- und Ingenieurwissenschaften der Schweiz. Am PSI betreiben wir Spitzenforschung in den Bereichen Materie und Material, Energie und Umwelt sowie Mensch und Gesundheit. Durch Grundlagen- und angewandte Forschung arbeiten wir an nachhaltigen Lösungen für zentrale Fragen aus Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft. Insgesamt beschäftigt das PSI 2100 Mitarbeitende.

    Unser Erfolg basiert auch darauf, dass das PSI eine starke bottom-up-Kultur hat. Initiativen auf allen hierarchischen Ebenen und Unternehmensbereichen sind grundsätzlich willkommen. Unterschiedlichkeit wird als Bereicherung des Institutsalltags geschätzt. Dies kommt sicher auch daher, dass Grundlagenforschung ohne diese Voraussetzungen nicht erfolgreich sein kann. Eine international durchmischte Belegschaft und Besuche von jährlich über 2'000 Gastwissenschaftlern und Grossforschungsanlagennutzern aus der ganzen Welt führen zu einem bereichernden Multi-Kulti-Betrieb. Es versteht sich von selbst, dass es bei diesem Zusammenwirken von internationaler Spitzenforschung auch Missverständnisse und Konflikte geben kann. Wir schulen und ermutigen unsere Führungskräfte aktiv zu führen, die Unterstützung wurde in den letzten Jahren erheblich intensiviert.

    Im Jahr 2012 wurde das Betriebliche Gesundheitsmanagement als Projekt durch die Direktion beschlossen, 2014 das BGM-Konzept in Kraft gesetzt. 2016 erhielten wir das Label „Friendly Workspace“ der Gesundheitsförderung Schweiz sowie das Label „HRS4R“ der Europäischen Kommission für vorbildliche Rahmenbedingungen für Forscherinnen und Forscher aus der ganzen Welt. Im Diversity-Index der Hochschule Luzern war das PSI bei jeder Durchführung auf dem Podest. Im Januar 2018 wurden wir mit dem ersten Preis des Grand Prix Suisse «Gesundheit im Unternehmen 2018» ausgezeichnet für die erfolgreiche Reintegration von langzeitabwesenden Mitarbeitenden in den Arbeitsalltag. Dieser Prozess ist neben vielen anderen zwischenzeitlich auch fest in unserer Kultur verankert.

    Rahmenprogramm

    17:00 Treffen am PSI (am Empfang Ost) mit anschl. Rundgang durch das Institut

    18:00 Vortrag von Karsten Bugmann zum Thema Reintegration von Mitarbeitenden

    18:30 Allgemeine Fragerunde

    19:00 Apéro gesponsert vom PSI

    Anmeldung: Hier

     

     

  • Mi
    04
    Jul
    2018
    16:45 Uhr - 18:45 UhrSECO Bern, Holzikofenweg 36 (Tram 9 Haltestelle Wander)

    Im Arbeitsgesetz (ArG) und seiner Verordnung 3 (ArGV 3) sowie im Obligationenrecht (OR) ist gesetzlich verankert, dass der Arbeitgeber alle Massnahmen treffen muss, die nötig sind, um die physische und psychische Gesundheit der Mitarbeitenden zu schützen. Mit dem Ziel, die Prävention psychosozialer Risiken wie Stress, Mobbing, sexuelle Belästigung und Gewalt in den Betrieben zu verstärken, führt das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) von 2014-2018 eine Schwerpunktaktion in der Arbeitsinspektion. In Abstimmung mit den kantonalen Arbeitsinspektoraten, die Schweiz weit mit dem Vollzug des Arbeitsgesetzes betraut sind, wird das Augenmerk bei den Kontrollaktivitäten in den Betrieben auf psychosoziale Risiken gerichtet.

    Im Rahmen einer Studie des SECO wurde die Wirkung dieses Vollzugsschwerpunkts auf die betrieblichen Präventionsaktivitäten untersucht. Wir, Rafaël Weissbrodt, Stephanie Lauterburg Spori und Margot Vanis laden Sie ein, mit uns über die Ergebnisse dieser Studie zu diskutieren.

    4. Juli 2018 16:45 – 18:45, Anschliessend Apèro (offeriert vom SECO)

    Standort

    Anmeldeschluss

  • Do
    20
    Sep
    2018
    17 Uhr - 18:30 UhrHelsana Hauptsitz, Zürichstrasse 130, 8600 Dübendorf (bei Bahnhof Stettbach)

    Die Digitalisierung nimmt auch im Bereich Arbeit und Gesundheit Einzug: Es gibt viele digitale Lösungen, die Mitarbeitende, Führungspersonen, HR-Experten und Geschäftsleitende bei der Gesundheitsförderung im Unternehmen unterstützen. Doch was sollte von der Entwicklung bis zum Einsatz von digitalen Tools im Bereich Arbeit und Gesundheit beachtet werden? Ausgewählte Fachexperten beleuchten das Thema aus ihrer Perspektive und teilen praktische Erfahrungen, Stolpersteine und Lessons Learned:

    • Katharina Vogt von Helsana Versicherungen AG (Dienstleistung Helsana Business Health) präsentiert von Helsana entwickelte, praxiserprobte digitale Lösungen.
    • Rebecca Brauchli und Gregor Jenny von der Universität Zürich (Center of Salutogenesis) stellen „wecoach – den digitalen Coach für Führungskräfte“ vor.
    • Cristina Crotti (Betriebliches Gesundheitsmanagement Helsana) und Stefan Singer (Human Resources Entwicklung Helsana) beleuchten das Thema Digitalisierung aus der Sicht BGM und HR eines Grossunternehmens.
    • Weitere Referentinnen oder Referenten.

    Wir freuen uns, Sie am Mitgliederevent begrüssen zu dürfen.

    Das anschliessende Apéro wird von der Helsana Versicherungen AG gesponsert - vielen Dank.

    Die Teilnehmeranzahl ist beschränkt.

     

  • Di
    30
    Okt
    2018
    17.00h - 20.00h mit anschliessendem ApéroVolkshaus, Zürich

    Die Berufsverbände SBAP und sgaop vertreten die Berufsgruppe der Arbeits- und Organisationspsychologen und -psychologinnen. Wir organisieren einen gemeinsamen Event mit dem Titel „Arbeits- und Organisationspsychologie trifft auf Psychotherapie“.

    Eine Person aus der Wirtschaft wird mit einer konkreten Fragestellung aus der Berufspraxis von verschiedenen Fachpersonen aus der Arbeits- und Organisationspsychologie und Psychotherapie beraten. Die Fachpersonen aus beiden Fachdisziplinen stellen ihre Fähigkeiten, Erfahrungen, Kenntnisse und Perspektiven zur Verfügung. Sie treten miteinander in einen interdisziplinären Austausch, um gemeinsam Ideen zu generieren. Die Eventteilnehmenden können sich als Fachperson oder als aktive Zuhörerschaft einbringen.

    Der Event findet am 30. Oktober 2018, um 17:00 – 20:00 Uhr im Volkshaus in Zürich statt. Abgerundet wird der Anlass mit einem Apéro.

    Die Teilnehmeranzahl ist beschränkt. Bitte melden Sie sich mit folgendem Anmeldeformular an.

    Wir freuen uns auf den gemeinsamen SBAP- und sgaop-Event!

    Herzliche Grüsse aus dem Organisationsteam
    Thomas Brandenberger (SBAP), Patricia Fent (SBAP), Helen Burri (sgaop), Stefan Heer (sgaop) & Ariane Vetter (sgaop)

     


  • Fr
    25
    Jan
    2019
    späterer Nachmittagwird noch bekannt gegeben

    Liebe Mitglieder

    Gerne informieren wir bereits jetzt über das Datum der Mitgliederversammlung 2019 der sgaop. Die MV wird am späteren Nachmittag starten. Mehr Informationen zu Ort & Ablauf erhalten Sie baldmöglichst.

    Freundliche Grüsse

    Vorstand sgaop